Menna Crow
´;
Montag - der Tag an dem alles begann..

Tjaaa..ich habe mich zwar noch immer nicht erholt - im gegenteil,ich fühlöe mich gerade derbst neben der Spur,aber naja..hier also der erste der bisher drei Konzertberichte.

Montag 2.4.07. Nachdem Eva unauffällig aus dem Kindergarten verschwunden ist und ne Stunde geschlafen hat, kommt sie mich einsammeln und los gehts nocheinmal zu ihr zum Umziehen usw.
Gegen - ich schätze - 16.15 hatten wir es dann auch endlich geschafft,vollbepackt mit dem "nötigsten" in unser persönliches Augen Tourfahrzeug gequetscht und los gehts. Ich war natürlich wieder mal für die Wegbeschreibung zuständigwie immer eben.
Bis wir von der Autobahn abgefahren sind und in Bochum ankamen liefs auch recht gut...
Doch wie uns irgendwann auffiel hatten wir wohl gleich nach der Ausfahrt eine falsche Straße gewählt,schön - keine Panik,es ist noch früh..kurz nach fünf und wir treffen uns mit den anderen erst um halb sieben. Also,eines der berüchtigten Wendemanöver eingeleitet und nichts wie zurück zum Ausgangspunkt,der Autobahn,dann haben wir eine richtige Straße erwischt und es ging weiter,voller Optimismus und zum zerreißen gespannten Nerven,Muskeln..einfach allem.
Tja..aber irgendwie liefs nicht wie geplant,man ahnt nicht wie gut man sich auf einem Riesigen Ring der einer Stadtautobahn gleich verfahren kann..tja,ein paarmal kam uns der Zufall zur Hilfe,aber leider nicht oft genug..
Um kurz nach sechs dann der erste besorgte Anruf der anderen,ich muss ihn vollkommen verzweifelt und verwirrt entgegen nehmen und kann die Frage wo wir uns befinden nicht so recht beantworten..
Tjaa..also,auflegen,ein weiteres Wendemanöver,zurückauf den Ring und auf ein Neues - wieder nichts,also alles nochmal.
Eine abkürzung über die Tankstelle,dem Bus die Vorfahrt nehmen und schnell im vorbeirauschen zu einer Kirche beten..alles wird gut.
Beide ziemlich neben der Spur zappelten wir im Auto rum - wir konnten doch nicht das Meet&greet mit den Jungs verpassen..nicht denken,fahren.
Irgendwann hatten wir dann die richtige Straße - wusch..vorbei an einem winkenden Hobbit und einer Horde anderer schwarzer Menschen,verdammt - wir sind da.
Jetzt musste nurnoch ein Parkplatz her..leichter gesagt als getan,immerhin waren wir spät dran..okay,ab in die nächste Seitenstraße,eingepark - ein Schreikrampf der verrückten Schwestern (die eine Kämpfe mit ihrer Handtasche,die andere mit dem Korb voller lebenswichtiger Dinge) Bei genauerer Betrachtung schien uns der Parkplatz aber zu weit weg (vielmehr eva,ich war der Meinung man könne auch von hinten an die Halle)
Naja,der fahrer entscheidet,also wieder ausgeparkt - zwischendurch noch ungefähr fünf mal mit den anderen Telefoniert und weiter - im vorbeifahren UNSEREN Parkplatz gesehen - Wendemanöver und zurück - scheiße,besetzt..weiter - wow,ein freier Platz,nichts wie rein,alles was gerade noc hgreifbar war wanderte in die Hosentasche und nichts wie raus - Fump..etwas zu schnell für meine Hobbitgene und so machte ich erstmal nen Abgang weil ich mich in den Bändern und ketten meiner Hose verheddert hatte,und lernte Bochum aus einer ganz anderen Perspektive kennen..*hust*
Aufrappeln und los - Eva konnte die Schuhe nicht mehr wechseln und lief dementsprechend mit einer rund zwanzig zentimeter zu langen Hose durch die gegend. Egal,es war inzwischen kurz nach halb und die anderen hatten vor ein paar minuten rein gemusst.
Verdammt,also wieder zum Sprint angesetzt und los - die paar hundert Meter zur Halle gehechelt und die uns bisher noch unbekannte Melle erblickt die nervös wartend und winkend verlassen im Hof stand - schnelle Vorstellung und rein -- schön,dass mein Herz ohnehin schon raste und ich so nicht vor Aufregung sterben konnte.
Schnell den anderen hinterher und auf eine Bank plumpsen lassen.
Lage checken -- irgendwo in der Zeche,gemütich an einem Tisch sitzend schnappten wir nach Luft und langsam kroch dann doch wieder die unendlich Aufregung zurück..
Rund 15 Minuten später hörte man dann ein allgemeines - Nichts - am Tisch denn die Herren kamen die Treppe runter.
Ulli (manager) der uns auch hereingebracht hatte drückte uns aufkleber und Autogrammkarten in die Hand und verschwand,schön - alle sieben saßen wir verdammt irritiert da während kurzes schweigen herrschte ehe die Jungs sich ein Herz fassten und mit der Begrüßung begannen.
Nachdem mir Jussi mitsamt verbeugung sein Patschehändchen gereicht hatte war es vorbei..zu allem überfluss aber begann er dann immer wieder "nice shirt" "i want a shirt like this" zu plappern und auf mich zu deuten (jaaa..ein Selbstbildnis
in Pink,das ist was für die Jussitussi)
ich klammerte sich an der Bank fest und wartete -- aber der Herr setzte sich neben mich auf den Tisch - yhperaktiv zappelnd natürlich - während er immer wieder zu mir guckte und ich kurz vorm Herzersagen stand,Angst das er ein gespräch angängt oder mir das Shirt klaut..
Irgendwan hat Melle sich dann zusammengerissen - als einzige -- oh unsere Heldin! - und während die Jungs mit dem Autogrammschreiben begannen stellte sie einige Fragen (ich kann mich nicht mehr erinnern...) Ich war vielmehr damit beschäftigt mir Jussi anzugucken,der zwischendurch aufsprang um den Tisch herumhüpfte und sich auf dem Stuhl gleich vor mir niederließ um mir ein Autogramm zu geben --- Achja,zuvor sagte er noch,frei nach dem Motto "wo fangen wir an? ah - wir fangen einfach hier vorne an (vorne = Ich Ich= Herzinfarktgefahr seeehr hoch) Bevor er anfing zu schreibem musste er natürlich nochmal ausgiebig das Shirt mustern und mir nocheinmal mitteilen wie toll es doch ist..gut,Jussi war geschaft und ich hielt den anderen die Karte recht weggetreten entgegen während ich mir Jussitussis Oberarme beguckte die unmitelbar vor meinem gesicht rumzuckten. Timoschatzi widmete ich dann natürlich meine volle Aufmerksamkeit - hrhr.
Naja,Jyrki war nicht sonderlich gesprächig,ließ Jussi reden und hielt sich im Hintergrund -- und dann hieß es irgendwann Fotos machen. Herrje..
Ich kam glaube ich als dritte an die Reihe,stolpete über den Stuhl und kuschelte mich an Jussi - sagen wir mal so..das Foto spiegelt meinen derzeitigen nervlichen Zustand perfekt wieder..*seufz*
Okay,zurück in mein Eck gestolpert wartete ich,Jyrki war irgendwie schon verschwunden und findet sich so auch nicht auf dem Foto wieder.. (der rest schon)
Während Jussi dann noch damit beschäftigt war den Stift durch die gegend zu werfen,ebenfalls über den Stuhl zu stolpern (den er stehen gelassen hatte..) und mit den Ketten seiner Hose an eben genanntem hängen zu bleiben gings schon wieder an die Verabschiedung.
Durchatmen war allerdings nicht angesagt..der ganze Suk hatte wohl ungefähr 20 minuten gedauert und wir wurden schnell in die Halle geschickt bevor der eigentliche Einlass begann,also schnell vor die Bühne und nicht mehr bewegen um erstmal wieder zur Ruhe zu kommen.
Dann begann das gewohnte warten,wir hatten wiedermal gelegenheit seltsamen Gesprächen hinter uns zu lauschen und irgendwann ging es dann auch los. Maryslim kamen auf die Bühne und ich war irgendwie begeistert und auch überrascht wie gut ich sie fand (insbesondere jetzt live) Dementsprechend schade wars dann als sie nach ca. einer halben Stunde wieder verschwanden.. -- besonders das nette Zottelchen..
Tjaa..erneutes warten - diesmal auf Wednesday 13 - und irgendwie beschlich mich schon zu diesem Zeitpunkt das ungute gefühl,dass diese fans recht..hm..kompromisslos nach vorn kommen wollten.
Meine bedenken sollten sich wenig später bestätigen,es wurde nicht nur gepogt..neein..das wäre ja nichtmal weiter schlimm gewesen,aber es wurde gekratzt geschlagen und versucht über uns drüber zu klettern..die meiste Zeit wurde das Ziel verfolgt dem Sänger in den Schritt zu greifen.
Das unglaubliche gedränge,geschubse,getrete und geschlage setzte Eva zu,kein wunder,denn man musste sich ununterbrochen von der Bühne abstützen um nicht zerquetscht zu werden. Die letzten Songs stand sie dann nicht mehr durch,und da ich sie ja nicht allein gehen lassen konnte räumte ich wehmütig und widerwillig meinen Platz in der ersten Reihe um mich mit ihr an den Rand zu schlagen.
Dort fiel ihr dann allerdings ein,dass sie was trinken möchte..also,den ganzen Weg quer durch die pogenden kreischenden Mengen zurück in die erste Reihe - ich fürchtete um mein Leben - die Tasche Günther (ja,so heißt sie *grins)
geholt und wieder zurück..diesmal wirklich durchborht von bösen Blicken und dann ab zur Bar..zwei Cola geordert und da es noch immer nicht besser stand um ihren Kreislauf beschlossen wir mal zum Merch stand zu tapern.
Dort nannten wir dann nach einigen Minuten zwei shirts unser eigen und verweilten noch eine weile ehe wir die uns zurück in die halle wagten.
Da Eva nicht mehr ins Gedränge wollte (haha..leichter gesagt als getan) blieben wir vorn links,ca. 4 Reihe gleich neben den Boxen stehen und warteten auf unsere Augään..
Tja,was soll ich sagen,als sie kamen war mal wieder alles gut,die kreislaufbeschwerden vergessen und auch der Ärger darüber nicht in der ersten Reihe zu stehen verflog für ein paar minuten - tauchte aber immer dann wieder auf wenn ich einen Blick auf die anderen erhaschen konnte.
Durch unsere Randposition konnten wir nach der ca. einstündigen Show auch keine Jussi Sticks unser eigen nennen und machten uns daran unseren Rest wiederzufinden.
Deutlich deprimiert nahm ich zur Kenntnis,das einige andere mehr glück gehabt hatten was die Sticks anging..*seufz und schnief*
Gut,also raus..angenehm kühl,bald aber eher verdammt kalt standen wir im Dunkel und überlegten ob wir nun noch bleiben oder gehen sollten.. Also schlossen wir einen Kompromiss und blieben noch ca. eine halbe Stunde bei den anderen,die sich inzwischen um jenes Hauseck gescharrt hatten in dem sich scheinbar die Jungs aufhielten,da wir wenig hoffnungen hatten sie nocheinmal zu sehen - insbesndere weil alle nur auf Maryslim oder Wednesday warteten,nicht aber auf die Eyes,beschlossen wir schließlich zu gehen..schnell verabschiedet und den erstaunlich langen Weg zurück zum Auto getapert tröstete ich mich damit,dass es ja erst das erste Konzert von vieren gewesen war..
Die Autobahn und somit den Heimweg fanden wir auf anhieb und so lagen wir wohl ungefähr um zwei in unseren Bettchen.
Woeb ich für meinen teil nicht schlafen konnte,nicht zuletzt da meine Ohren sowas von laut piepte und ich mir ernsthafte sorgen um meine Lauscher machte *grins*

Nunja,das war also der erste Streich..der zweite flolgt sogleich..

In diesem Sinne,Laura
7.4.07 12:40


Herrje..

Keine Angst ich habe mein Blog nicht vergessen...nur schändlich vernachlässigt,weil mir zwischen den Konzerten irgendwie schlicht die Zeit fehlt.
Wenn ich mich wieder einigermaßen von den Jungs erholt und gesammelt habe...gehts auch schon wieder los..so auch heute,gleich gehts weiter nach Amsterdam und im Anschluss zur Aftershow party,und da wir gestern erst um halb drei wieder zu hause waren..bleibt wieder keine Zeit für einen Bericht.

Also..ich hoffe ich habe noch nicht alles vergessen vor lauter Aufregung und Reizüberflutung *grinsel* aber die Berichte werden folgen..

In diesem Sinne..
Laura
6.4.07 11:33


Waaah..!

*Totsterb*
Am Montag gehts nach Bochum zum ersten Eeeeeyes Konzert - uund..vorher noch zum Meet and greet mit den Jungs *hüpf und smile*
Herrje..ich kann mich schon auf garnichts anderes mehr konzentrieren,und jetzt gehts vielleicht auch noch nach Frankfurt zu nem Interview mit den Jungs..alleine,ohne das Schwesterchään, nur mim Hobbit *zitter*

Naja,gewohnt verwirrter Eintrag..auf Bald -- freut euch auf ein paar laaange Konzertberichte *grinsel*
30.3.07 13:28


Entspannung pur..

Haaach..es war ein wundervolles Wochenende,entspannt wie lange schon nicht mehr.
Ich habe gestern geschlagene neun Stunden mit einem FDK RPG verbracht und so bis halb zwei Nachts vorm Pc gesessen und mich dann mit Nacken,Schulter und Rückenschmerzen ins Bett verkrochen nur um den Play Marathon heute um 13.00 fortzusetzen...der Grund dafür? Tja...das seltene und herbeigesehnte Auftauchen eines werten Herrn der mir bei seinem Wochenend Deutschland Besuch beinah das komplette Wochenende widmete,worauf ich mir enorm viel einbilde und das auch zu schätzen weiß *smile*
Kurz..es war genial mal wieder soviel Zeit (dafür) zu haben.


Im übrigen ist Vino heute bei Tirreno- Adriatico im Einzelzeitfahren vierter geworden und im Gesamtklassment mit nur 13 Sekunden Rückstand dritter.
Mal sehen was sich morgen bei der schweren vorletzten Etappe ergibt.

Das wars auch schon wieder
Laura
18.3.07 17:58


Die arme Sängersau..

Herrje..das arme Dero,wie kann er es wagen mich so zu erschrecken..mein armes schwaches Herzchen.
Bremst der mit dem Kopf - Pf...scheiß Wok WM..
Jetzt hat das arme Ding die Nacht im Krankenhaus verbracht und hat eine Gehirnerschütterung *schnute zieh*
Und das Patschehändchen hat auch was abbekommen..aber naja - die Sängersau kann das ab..immerhin wollte er kurz darauf von Sonja schon wieder einen Schnaps statt Tee *grinsel* und "Rock n´roll" und "No risk no fun" kamen ihm noch auf der Trage sitzend auch schon wieder über die Lippen..

Hier der Link zu einem Video vom ganzen..*Augen zuhalt*
http://tvtotal.prosieben.de/components/videoplayer/1012/1012-02-10-wm_midband.html?mode=


Das wars von mir..
10.3.07 14:04


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de