Menna Crow
´;
32°C - Gänsehaut und Stephan

Tja..nun denn,den schon so vielen versprochenen Bericht muss ich dann wohl auch endlich mal schreiben..

Gestern 16.00 - von Kopf bis Fuß geringelt machte ich mich gemeinsam mit Schwesterlein und Mutter bei unerträglichen 32°C auf den Weg gen Duisburg,schnell noch eine Freundin eingesammelt und nichts wie auf die Autobahn..inzwischen konnte man die Temperaturen dank Klimaanlage einigermaßen ertragen,und die Nervosität tat ihr Übriges in Form des ein oder anderen kalten Schauers der einem über den Rücken lief.
Ich machte mich inzwischen mit der wundervollen Wegbeschreibung vertraut,die uns in Kürze noch einige Schwierigkeiten bereiten sollte..

Bereits kurz nach der Ausfahrt verwirrte sie mich ein wenig - aber das ließ ich mir natürlich nicht anmerken..So fuhren wir also promt in die falsche Richtung,was sich allerdings erst herausstellte als die besagte "Mauer vor der es nur noch rechts oder links entlang geht" nicht auftauchte..gut - mittlerweile in den fragwürdigsten Teilen Duisburgs angekommen drehten wir...denn ich fürchtete, wenn ich einen der Herren fragen würde, würde ich nicht mehr zum Konzert kommen...*grins*

Nach langem Suchen und dem Blick auf einen Stadtplan in einer Tankstelle kamen wir dann allerdings doch noch ans Ziel. Mit inzwischen einer viertelstunde Verspätung klingelten wir jenen DJ an, der uns in die Halle bringen sollte. Gesagt getan...mit seinem Mittagessen in der Hand begrüßte er uns um uns dann ins Pulp zu führen.Wir ließen uns - inzwischen wieder von der Hitze geplagt - an einem der Tische nieder,und erfuhren, dass die Band entgegen der Pläne noch nicht eingetroffen war.

Gut was solls - machten wir uns also daran das Gelände zu erkunden und den ein oder anderen Einkauf am Merchendise Stand zu tätigen. Wieder zurück bei "DJ Dirk" durften wir uns dann gegen 17.30 nach einigem Warten und etlichem hin und her gelaufe auf den Weg in die Halle machen...Im Gänsemarsch dem guten Herrn folgend konnten wir uns - endlich einmal - an all den Wartenden vorbei schlängeln (die allerdings trotzdem mein Mitleid genossen!) um dann durch einen der Seitengänge in die Halle geführt zu werden.

Neugierig aber nervös, weil nicht wissend was mich erwarten würde betrat ich skeptisch den Raum,der mir auf den ersten Blick sehr klein erschien. Nach einigem Betrachten der Bühne, auf welcher man gerade mit dem Licht beschäftigt war, konnte ich mich auch dem anscheinend in mühevoller kleinarbeit renovierten Raum widmen. Wir ließen uns an der bar nieder und verfolgten das rege Treiben um uns herum...Leitern,Scheinwerfer,Becher und beschäftigte Menschen eilten kreuz und quer umher.

So spannend das ganze auch war...jedesmal wenn Dirk mit Neuigkeiten kam war ich ganz Ohr..*grins*
Seinen Worten zu folge trafen die Jungs dann gegen 18.00 ein und ca. eine halbe Stunde später erschienen dann zuerst Geir und Frederick und schließlich auch Angel auf der Bühne um sich zu ihren Instrumenten zu begeben. Zwischendurch schienen die Jungs sich übrigens geklont zu haben...denn es hieß sie wären draußen...erst auf den irritierten Einwurf meinerseits,dass doch bereits drei von ihnen auf der Bühne seien machte diesem Gerücht ein Ende.
Eine halbe Stunde durften wir dem Ganzen dann noch lauschen ehe auch Stephan - mit Sonnenbrille und Wasserflasche bewaffnet - die Bühne betrat.
Das ein oder andere Grinsen in unsere Richtung verriet das sie uns inzwischen auch gesehen hatten. Dann setzten die ersten Töne von "Shine on" ein und auch ich konnte mir jetzt ein Honigkuchenpferd ähnliches Grinsen nicht mehr verkneifen....aber zum Glück war es ja dunkel...
Sie spielten noch vier oder fünf Lieder an ehe es dann hieß "Stopp,die Türen müssten schon seit einer Dreitviertelstunde offen sein,wir müssen schluss machen!"
Schade...dachte ich - so ein kleines "Privatkonzert" ist doch auch was nettes..naja,gut..ich freute mich natürlich auch riesig auf das Konzert

Auch in der Halle war es inzwischen warm geworden,aber wen störte das schon...die letzten änderungen an den Scheinwerfen erfolgten und dann mussten wir nocheinmal warten...gegen 19.45 (man korrigiere mich wenn es falsch ist,ich habe nicht auf die Uhr geschaut..) öffneten sich dann endlich die Türen und die Massen stürmten herein,und wir konnten uns das Ganze einmal aus einer völlig anderen Perspektive anschauen.
Wir machten es uns auf der ca. 60cm hohen Stufe vor der ungefähr doppelt so hohen Bühne "bequem" und warteten erneut auf das Auftauchen der Jungs.

Gegen 20.30 war es dann so weit...der Reihe nach kamen die vier heraus. Mit "Eclipse" machten sie einen grandiosen Anfang,und das Publikum verbreitete eine klasse Stimmung, die selbstverständlich auch bei "In this together" oder "Deep Red" nicht abriss.
Fleißig hüpfend,klatschend und singend hatte ich natürlich mal wieder nicht die rechte Zeit zum Fotos machen - aber zum Glück übernahm das meine Freundin..*schmunzel*

Nach "Until The End Of The World " verließen sie dann zum ersten mal die Bühne,und ich war ganz verwirrt...mir schien es als hätten sie gerade erst begonnen..aber ich tröstete mich mit den Zugaben,die sie ja noch geben würden..
Gerade erwähnte folgte dann auch nach wenigen Minuten des Pfeiffens,Katschens,Rufens und Kreischens in Form von "Non stop Violence" und das Publikum so wie die Band waren nicht mehr zu halten,Geirs geradezu gerührt und erstaunt erscheinenden Blicke gen Schlagzeug waren wundervoll anzusehen während er uns immer wieder das Mikro entgegenstreckte und wir unser Bestes gaben.

Geir,Frederick und Angel gesellten sich dann für einen Moment zu uns bzw. ließen sie sich auf der oben beschriebenen Stufe nieder um die ein oder andere Hand zu schütteln.

Trotz der Hitze die uns so allmählich alle zum Zerfließen brachte gaben wir nocheinmal alles um die Jungs ein zweites Mal auf die Bühne zurück zu holen..und es gelang uns, es folgte "Bitch" bei dem wir alle nocheinmal fleißig singen und klatschen konnten,ehe sich die Jungs dann entgültig verabschiedeten..allerdings nicht ohne meine Freundin noch mit einem Stick zu beglücken,um welchen sie mit vollem Körpereinsatz kämpfte *grinsel*

Mit piependen Ohren und schmerzenden Füßen machten wir uns dann nach einigen Minuten in Richtung Ausgang auf....denn meine Begleiter wollten mal wieder nicht mehr bleiben *schnute zieh* ..und so musste ich mich wohl oder übel geschlagen geben und zum Auto trotten..wobei ich mir noch eines der Poster sicherte ehe wir das Pulp gegen 22.30 entgültig verließen.




So habe ich den Abend also doch noch überstanden ohne irgendwelche Vasen oder andere Einrichtungsgegenstände zu zerstören oder Stephan in einem Ohnmachtsanfall mit zu Boden zu reißen.. - mit Autogramm- und Fotowünschen wollten wir die guten dann letzlich aber nicht auch noch nerven,denn ihre Anfahrt schien schon Probleme genug bereitet zu haben.


Und hier nochmal die Set list:


Eclipse
You Keep Me From Breaking Apart
Tuning In To The Frequency Of Your Soul
Spiritual Reality
In This Together
Starsign
Deep Red
Mercy Kill
Kathy´s Song (Come Lie Next To Me)
Lost In Translation
burning heretic
Shine On
Unicorn
Until The End Of The World

Zugabe 1:
Nonstop Violence
Love Never Dies

Zugabe 2:
Bitch

So..hier auch endlich mal das ein oder andere Bild von diesem zauberhaften Abend..Wer die Pracht in groß sehen möchte,der möge einfach klicken *grins*

Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net
Der Angel...

Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net
frrrreeedrik ^^

Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net
*sabber*

Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net
12.6.06 18:50
verlinken / 1 Kommentar(e) / kommentieren


Fotos

So,ich habe es nun auch endlich geschafft einige meiner konzert Fotos online zu stellen..schaut einfach unter den Bericht des betreffenden Konzerts - und wenn ihr glück habt gibt´s was zu sehen..
Das wars auch schon.

In diesem Sinne,schönes Wochenende,Laura
17.6.06 22:07


Urlaub

Also...ich wollte im prinzip nur nochmal ganz kurz kundtun das ich euch für knappe zwei Wochen verlasse - ohja,ich kann mir vorstellen das es den ein oder anderen freut *grins* aber was solls...also - am 6. oder 7. hört ihr wieder von mir,und es gibt vielleicht das ein oder andere Urlaubserlebins zu bestaunen.

In diesem Sinne, schöne entspannte laura-freie-tage

Laura
22.6.06 21:45


Gratis bloggen bei
myblog.de