Menna Crow
´;
Priän,Hektik und Mordgelüste..

Man kann Menschen,die man nichteinmal persönlich kennt hassen...*zisch*

Ich habe mich darauf verlassen,einen Bekannten meines Vaters die Placebo Ticks besorgen zu lassen,denn er würde die ja auf jeden Fall bekommen....nunja,und ca. eine Woche vor dem Konzert stellte sich dann heraus,dass er leider nur Sitzplatz Karten bekommen konnte -- SITZPLATZ -- !!
Naja..als ich das erfahren hatte bin ich natürlich sofort an den Pc gehechtet (nachdem ich mich ca. 15 Minuten lang lautstark über den mir Unbekannten aufgeregt hatte und sämtliche Schimpfwörter aus meinem Wortschatz benutzt hatte) um bei sämtlichen Ticketshops und bei Ebay nach Karten zu suchen...aber,man kann es sich denken -- es gab natürlich keine mehr..
Also habe ich mich nach Stundenlanger vergebener Suche deprimiert und noch immer vollkommen aufgebracht zurückgezogen.
Schön..irgendwann gehen einem wirklich die Schimpfwörter aus..also habe ich nach einigen Tagen aufgehört diese beschwerde Sache 24 Stunden am Tag durchzuziehen und habe mich auf einige Stunden beschränkt...was die Sache keineswegs erträglicher gemacht hat möchte ich betonen!

Aber dann war der Tag da..und ich habe mich natürlich trotz dieser sch*** Ticks auf das Konzert gefreut..auch wenn meine Haarfarbe nicht mehr rechtzeitig gekommen ist,der Termin beim Friseur geplatzt war und meine Schwester erst recht spät nach Hause kam.
Als sie dann aber endlich da war machten wir uns ans systematische Strumpfhosen Zerstören,aßen noch schnell was und schmissen die ausgedachten Outfits noch ca. 5 mal wieder über den Haufen..

Als ich mich dann endlich für die neuen Stiefel,den Tüllrock und eine Corsage entschieden hatte fehlte mir das doppelseitige Klebeband um diese am Rutschen zu hindern..ich meine..ist ja ein bisschen frisch um plötzlich oben ohne dazu stehen.
Gut..also habe ich schnell meine Mutter zu den Nachbarn geschickt,die diese dann um Doppelseitiges Klebeband bat,damit ihre Tochter sich die Corsage festkleben kann..

Die Zeit war allerdings nicht auf unserer Seite..es reichte für mich schon nicht mehr für eine Anständige Frisur,das make-up war okay - aber nicht perfekt --- aber Brian würde es ja ohnehin nicht sehen,wenn ich am anderen Ende der Halle saß..
Schnell noch die mit Glitzerfolie und Plüsch beklebte Brille um den Hals gehangen,die Ticks (ha....) eingesteckt und nichts wie rein ins Auto.

Es war inzwischen aber leider schon kurz nach Sieben..wobei ich betonen muss,dass bereits um 18.30 Einlass war....aber wozu die Eile..man hat ja nummerierte Sitzplätze..welch Segen..*zisch*

Fäh..naja,dann waren natürlich alle Parkhäuser vollgeparkt von verklärten Weihnachtsmarktbesuchern..also nichts wie weiter..einmal an der Köpi Arena vorbei und ab auf einen sehr seltsamen Parkplatz - wo wir dann am Arsch der Welt parken mussten,weil selbst diese Schotterpiste vollgeparkt war..
Nachdem Eva es dann geschafft hatte ihre Stiefel anzuziehen (mit denen sie kein Auto fahren konnte) sind wir also bei kuschlig Winterlichen Temperaturen um den Gefrierpunkt in Röcken und Top/Corsage zur Arena geeilt..

Trotz schrecklicher - falscher - Beschilderung fanden wir schließlich unseren Eingang zur TRIBÜNE gefunden - nachdem wir uns beide ein schickes Tourshirt gekauft hatten. Auf dem Weg zu unseren Plätzen wurden wir von dem - größtenteils seltsamen Publikum - gemustert als kämen wir von einem anderen Planten - wobei ich finde,dass wir die einzig normal gekleideten Menschen waren...

Wir bezogen also unsere Plätze und fragten uns was bzw. wen dieses komische Rumgehopse da auf der Bühne darstellen sollte - wir kamen nichtdarauf.
Die Paue zwischen Vorband und Briiiiäään..und co überbrückten wir mit allerhand Ideen um in den Innenraum zu gelangen..ich fand die,dass wir uns einen schwächlichen Brezelverkäufer - die überall durch die Reihen rannten - aussuchen,ihn K.O. schlagen und in eine dunkle Ecke ziehen,uns seine Kleider und den Korb mit Brezeln schnappen und dann an den Bösartig aussehenden Securitys vorbeischlendern sollten ja nicht schlecht,aber Eva gefiel sie nicht sonderlich..Und auch den Plan einfach Kamikaze (äh..wie schreibt man das..?! mäßig mit viel Anlauf über das Geländer z springen um beim Einschlagen noch einige Böööse Securitys in den Tod zu reissen unterstützte sie nicht.

Naja, - etliche geniale Ideen und ca. 40 min später um 21.15
- war die Bühne dann umgebaut und Priän und co. kamen..tja,was soll ich sagen - eine Setlist wird in den nächsten tagen vielleicht noch folgen,ansonsten..das Priän ist ein Spielkind..muss sich ständig mit der Gitarre vor die kameras auf den Boden werfen und all so tolle Dinge..hach - schade nur,dass sein Kopf auf den Leinwänden immer ein wenig verzerrt war..denn das originalgesicht auf der Bühne sich ließ sich erkennen von unseren wundervollen - nebenbei bemerkt unglaublich unbequemen - Plätzen aus..
Aaaber..das Priän hat die haare ab..*wimmer* und zwar so richtig..ab..hat ein bisschen ähnlichkeit mit einem Maulwurf..aber naja,einen schönen Menschen kann nichts entstellen.
Mh..wie ihr euch sicher denken könnt habe ich keine Fotos machen können - wie auch,von den SITZPLÄTZEN (ja,ich werde das noch ca. 10 mal erwähnen..) aus..aber wer weiß,vielleicht find ich wenigstens welche im Net.
Joar..nach beinah zwei stündigen grandiuoser Show verschwanden die Jungs dann zum ersten mal,um noch zwei mal wiederzukommen und jeweils zwei Zugaben zu spielen.

Als dann aber leider entgültig Schluss war,und die Kifferfraktion vor uns selbst uns ganz benebelt hatte rafften wir uns von den unbequemen SITZEN auf und taperten gen Ausgang,Shirts hatten wir uns ja bereits zu beginn gekauft und so gings dann - wieder unter unzähligen verwirrten,irritierten,ängstlichen,verwunderten und auch mitleidigen Blicken hinaus ins Kalte..naja,an zwei Poster ständen hat mein Schwesterherz mich mühsam vorbeizerren können,doch beim dritten habe ich mich dann durchgesetzt und nach einigen Minuten ungeduldigem Warten - es herrschte andrang von allen Seiten um den kleinen provisorischen Tisch - drückte ich dem armen schlecht deutschsprechenden Männlein einfach die Scheine in die Hand und schnappte mir die gewünschten Schmuckstücke,schließlich fing in fünf Stunden schon der nächste Tag für uns an..

Aber dann machten wir uns auf den Weg zum "Parkplatz auf dem inzwischen das Recht des Stärkeren herrschte - und wir gehörten zum Glück mit dem Audi zu den Stärkeren - während des Wartens überlegten wir dann,wie sich die Vorfahrtsregeln wohl bei einer Sternförmig angeordneten Gruppe von Autos mit genervten Fahrern hinterm Steuer anwenden ließen..wir entschieden dann,dass wir einfach immer Vorfahrt haben..das fand ich klasse..
Tja,als wir es dann bis auf die Straße und sogar zur Kreuzung geschafft hatten bot sich uns auch noch ein wenig Unterhaltung in Form eines Polizeiautos aus welchem sich die Beifahrerin todesmutig hinausstürzte um einer Frau zu folgen welche gerade vollkommen betrunken - oder voll mit anderen für sie unguten Dingen - über die Straße getaumelt war,und sie festhielt bis ihr Herr Kollege mitten auf der Kreuzung gewendet hatte..dann mussten wir aber leider weiter und konnten den spannenden Privatkrimi nicht weiterverfolgen..viel mehr machte uns allerdings auch ein seltsame Klacken und Klopfen von unserem Hinterrad Sorge,doch leider war es uns nicht möglich irgendwo zu halten und schließlich sahen wir uns nurnoch Autobahnschildern gegenüber - schafften es letzlich doch noch diese zu umgehen - und fanden uns in der wohl dunkelsten Ecke ganz Oberhausens wieder und entschlossen uns zur todesmutigen Weiterfahrt,da das Geräusch aufgehört hatte - nach einigen Minuten allerdings durch ein seltsames quitschen ersetzt wurde - aber naja,wir fuhren weiter,da wir immerhin mit der wundervollen und beruhigenden Tatsache in den Tod gehen konnten,ein Konzert auf das ich mich seit Monaten gefreut hatte von der TRIBÜNE aus bewundert zu haben..

Gegen halb zwei klaubten wir dann unsere Sachen aus dem Auto zusammenund ich hüpfte mit nur bestrumpfhosten (ui..welch schönes Wort..*strahl*) Füßen gen Bett,denn die Stiefel waren doch nicht so bequem wie zuerst gedacht..aber naja,die müssen eingetanzt werden dann sidn sie wundervoll.

Tja,und jetzt sitze ich hier vor dem Pc und tippediesen zweifelsfrei einmaligen Tag nieder um dem ein oder anderen ein müdes Schmunzeln zu entlocken und vielleicht auch Mitleid zu erhaschen *schnief* während eine schmerzhaft prickelnde meine Kopfhaut wegätzende Blondiercreme auf meinem Haupt einwirkt..damit sich gleich die endlich angekommene Pinke Farbe darüber ergiessen kann,und ich in tiefer Trauer und Neid an den Innenraum und die wundervolle Stimmung zurückdenke die Priän bei dem Oberhausener Publikum geschaffen hatte - aber hey,das ist nichts gegen dieses unruhige hin und hergewusel auf den TRIBÜNEN,das ständige hin und her laufen hat mich sicher zusammengerechnet 10 Minuten Priän Ansicht gekostet..pf..

Naja,ich verbleibe in tiefer Trauer und Selbstmitleid..und werde versuchen jetzt wenigstens im Net noch Fotos aufzutreiben..ehe ich dann morgen oder so vielleicht ein Foto von der Sagenumwobenen Pinken Haarsträhne reinstelle *grinsel*


Laura
1.12.06 20:14
verlinken / kommentieren


Hr hr..

Nur noch vier Tage !

*hüpfsmilefreugrinselvorungeduldeingehundjetztauchnochindieschulemuss*

schönen Tag allerseits!
13.12.06 09:58


Aaaaah..ihr wisst schon was kommt - oder? richtig...Phil!

Hach...ich und meine Kopfhaut,wir haben uns wieder ein wenig regeneriert und ich fühle mich wieder in der Lage zu tippen *grinsel*

Aalso..
Mein Tag begann schon um Zehn - nichts also mit ausschlafen,besonders dann nicht wenn man am Tag zuvor die Wohnung seiner Schwester renoviert hat und erst mitten in der Nacht ins Bett gekommen ist..aber naja.
Pünktlich um Elf begann dann ein weiteres spannendes Kapitel der Haarfärbeaktionen mit meiner Schwester und mir in den Hauprollen..diesmal hieß es nicht nur Pink nachfärben sondern auch gleich Schwarz - was im Übrigen ganz und gar wundervoll aussieht..hrhr. Aber zurück zu dem eigentlichen Geschehen..nachdem die Haare gefärbt waren gings an den Kopf meines Schwesterchens,da ich aber schnell feststellen musste,dass ich im Drads einflechten nicht sonderlich gut bin,wandte ich mich wirklich wichtigen Dingen wie dem systematischen Zerstören von Strumpfhosen zu und überließ Eva ihrem Schicksal. Inzwischen hatte uns das Mittagessen aus dem von mir sorgfältig strukturierten - ja..soetwas
wie Essen kann man dabei doch mal vergessen.. - Zeitplan geworfen und so ging es schnell meinen Haaren an die Substanz,denn irgendwie musste ich noch diese zu diesem Zeitpunkt federleicht wirkenden Haarteile auf den Kopf bekommen - gesagt getan...allerdings tat sich nach vollendeter Arbeit das nächste Problem auf..ich hatte vergessen mich zuvor umzu ziehen,das stellte aus dem einfachen grund ein Problem dar,da die neue Frisur nicht mehr durch den Halsausschnitt meines Pullis passte..tja - man muss Opfer bringen,also schnell die nächstbeste Schere zur Hand und aus dem ohnehin nicht mehr so begehrten Kleidungsstück herausgeschnitten. Dann konnte ich mich endlich in das neu erworbene Lackkorsett hineinschnüren,Tüllrock und Stiefel herauskramen und die Schweißerbrille in den Dreads befestigen - die Frisur sah erstaunlich gut aus,und tat auch zu diesem Zeitpunkt noch nicht weh..trotz unzähliger Haarnadeln die sich in meine Kopfhaut bohrten.. - hatte ich überhaupt schon erwähnt wie sie aussah? nein...mh,gut - zwei wunderhübsche Hüftlange Haarteile ( an Bärchenörchen aus meinen eigenen Haaren befestigt,für die die sich nichts darunter vorstellen können *grins*) in schwarz/lila/magenta/weißblond/pink.
Inzwischen war es schon kurz vor Vier und um kurz nach wollte ich eigentlich los..allerdings mussten wir uns noch schminken...das verschlang
dann nocheinmal ca 25min meines Zeitplans..was solls.. - dann wollte Eva unbedingt noch ein Bild von sich mit perfekter Frisur und schönem Outfit..nachdem das dann auch erledigt war und ich noch schnell die Cd eingesammelt und die Kamera in der Strumpfhose - ja,richtig - versteckt hatte ging es endlich los..
Die Wegbeschreibung erwies sich als recht überflüssig,da wir den Weg zu lmh inzwischen alle recht gut kennen und so kamen wir 45min hinter meinem Zeitplan um 17.40
in Köln an..die Aufregung war meinerseits wiedermal in die Höhe geschnellt und das Drehen einer Ehrenrunde auf der Suche nach einem Parkplatz verbesserte es nicht wirklich..
Dann aber nichts wie los..und - gott...es war trotz Mantel arschkalt und wir hatten noch ca. eineinhalb Stunde Wartezeit im winterlichen Köln vor uns..
Wieder Erwarten befand sich nur ein kleines Grüppchen von vielleicht zehn Menschen vor den Toren der lmh..doch man soll sich ja bekanntlich nicht zu früh freuen...denn die Gesellschaft war nicht die beste,ein Auftopiertes Blondchen mit schicksen Mutter - beide inklusive Freund - die sich lautstark über das letzte Eminem Konzert unterhielten und dabei zwei oder drei Flaschen Sekt in sich hinein schütteten.
Aber was erträgt man nicht alles für Phil...meine Gedanken waren inzwischen durch die Kälte und wohl auch durch die zum zerreissen gespannte Kopfhaut ziemlich monoton geworden und beschränkten
sich auf - Phil Phil Phil KALT Phil Phil Phil Phil SCHMERZ Phil...
Allerdings war dann auch ziemlich pünktlich um 19.00 Einlass und wir stürmten kurzeitig ins Warme..nur um dann wieder über den eisigen Hof hinüber in die Halle zu huschen,dort angekommen reihte ich mich in die erste Reihe ein und beschäftigte mich damit das Mikro anzuvisieren während Mutter und Schwester sich zu den Toiletten aufmachten.
Ich stellte fest,dass mir die Halle bei Oopmh! viel größer erschienen war und das die Bühne mit unglaublich putzigen
Fahnen/Bannern was auch immer von FAQ bereichert war - die sie im März noch nicht zur Schau gestellt hatten. Die faszinierten mich dann ca. eine Stunde in der ich meiner Schwester vermutlich mit meiner Ungeduld unglaublich auf die Nerven fiel und mir die seltsamen Unheilig Fans beschaute.

Und man mag es kaum glauben...dann kamen sie - Hach...ich war schon wieder vollends begeistert noch bevor sie überhaupt nur einen Ton gespielt hatten und betrachtete mir interessiert Phils neues Outfit. Nach einer kurzen Begrüßung des Publikums legten die Jungs dann richtig los und sie schienen mir am letzten Abend der Tour richtig Spaß zu haben,leider war das Publikum nicht ganz so angetan wie im März bei APB bei dem man hätte denken können,dass sie allein der Vorband wegen gekommen waren..wobei das vielleicht daran liegen könnte,dass die Musik sich noch ein wenig mehr ähnelt als die von Unheilig und FAQ,aber gut,das hinderte mich persönlich jetzt nicht an meiner Begeisterung.. *grinsel*
In der ersten Reihe gleich neben mir waren allerdings weitere drei Mädels vertreten die mir ebenfalls nur wegen FAQ anwesend zu sein schienen. Dave verwirrte mich während der 45.min des Auftritts mit Blickkontakt doch es gibt ja schlimmere Schicksale wie ich meine..

Dann - wie gesagt nach 45. min - und dem ein oder anderen Wortwechsel zwischen Publikum und Phil war das Ganze auch schon vorbei,sie heizten dem Publikum mit One Trip one Noise gegen Ende des Auftritts nocheinmal richtig ein ehe sie ins Dunkel hinter der Bühne verschwanden...das vereinzelte Lästern neben und hinter mir ignorierte ich großzügig und beschränkte mich darauf beim Rückzug -den wir ja nun antraten um dem "Grafen" zu entgehen - den bösen Zungen auf die Füße zu treten *lach*
Hatte ich erwähnt,dass Phil sich wieder seiner Jacke entledigt und ein weiteres neues Kleidungsstück entblößt hatte? ..wie konnte ich das vergessen..
Wir schlugen uns zur Bar durch und ernteten seltsame Blicke wie schon den ganzen Abend..gut,unser Outfit entsprach nicht so ganz dem der Unheilig Fans..aber das waren wir ja auch nicht..pf..wobei diesesmal auch das blanke Erstaunen zu sehen war - wie konnten wir freiwillig den Platz in der ersten Reihe räumen...?

An der Bar angelangt orderten wir erstmal drei Cola und erholten uns von der wundervollen Dreiviertelstunde - ich natürlich wieder recht begeistert und hyperaktiv.
Um 21.15 erschienen dann schließlich Unheilig auf der Bühne und wir besahen uns das Ganze mit ein wenig Abstand...gut,es gibt schlechteres..
Wir bezogen am Merchstand Stellung und erwarben T-shirts und Cd´s in der Hoffnung,dass die Jungs vielleicht schon während des restlichen Konzerts auftauchten.
Und naja..nach ca. einer Dreiviertelstunde schlug sich Dave tatsächlich aus der Richtung der Bühne durch die Menge und wir fanden uns neben ihm wieder,um dann nach einer kurzen Diskussion unter uns zu ihm zu gehen und schoneinmal ein Foto zu machen und das ein oder andere Wort zu wechseln - kurzzeitig hatte mein Herzschlag wieder ausgesetzt,weil ich nicht auf dieses plötzliche Auftauchen gefasst gewesen war,doch das normalisierte sich bald wieder und schließlich traf auch Thomas ein um sich das ganze aus sicherer Entfernung anzusehen. Nur Phil fehlte noch zu unserem Glück,doch der Gute musste nach dem Konzert nocheinmal auf die Bühne um zu danken,sich zu verabschieden und all solch nette Dinge - gegen 22.50 schoben sich dann die Massen langsam richtung Ausgang und somit an uns vorbei,nur einige verweilten noch am Merchstand um den ein oder anderen Euro dazu lassen oder auf Unheilig bzw. FAQ in Komplettbesetzung zu warten.
So auch wir,und als Phil sich dann mit einem "Tschuldigung,darf ich mal?" an mir vorbei durch das Gedränge schob um zu dem Tisch des Standes gleich neben mir zu gelangen kam das Herz doch nocheinmal aus dem Takt - wieso tauchen die auch immer aus heiterem Himmel auf und schleichen sich von hinten an? *grins* (Das hatte Dave zuvor auch schon getan um mir zu sagen,dass die anderen beiden gleich auch noch kommen - und ich war vor Schreck beinah zusammengebrochen)

Naja,nach kurzem Warten und dem Klären der Namensfrage mit Phil bekam ich dann ein weiteres Autogramm von jedem der Drei welches sich in die bereits vorhandene Sammlung einreihen wird.
Bei der Frage nach einem Foto fühlte sich der Gute Mensch des Merchstandes angesprochen und griff zu einer Kamera..okaay..nicht das es mich schon verwirrt hätte,dass er mit dem Ding rumgefuchtelt hatte während ich mit Phil redete..und mich mit dem Bitz kurzzeitig hatte erblinden lassen..aber gut - Phil wandte sich mit den Worten - jaha..das muss erwähnt werden *lach* "ein foto mit den Hübschen" zu uns und kuschelte sich an uns - er roch übrigens sehr gut *grins* - nachdem der gute Mann auf das fertige Foto auf dem Display schaute und ein "wow" hören ließ war ich vollends verwirrt,stand aber brav in Phils Arm da und wartete darauf,dass er auch eines mit unserer Kamera machte.Nachdem auch das erledigt war musste ich ihn leider wieder loslassen denn es wartete noch ein ganzer Haufen ungeduldiger Menschen hinter uns,und wir hatten die Jungs ja inzwischen schon recht lange in Beschlag genommen..für ein längeres Pläuschchen reichte es leider nicht,da wir uns auf den Heimweg machen mussten und den Jungs ja auch einen "Restabend" gönnen wollten ...aber wer weiß,beim nächsten Mal wieder..
Die Kamera - deren Wert nun ins unermessliche gestiegen war - wurde auf dem Weg zum Auto mit dem Leben geschützt,dort angekommen ließen wir uns erschöpft in die Sitze plumpsen und ich löste ersteinmal die unzähligen Haarnadeln aus meiner Frisur um dem Schmerz ein Ende zu bereiten..eine gute Stunde später fand ich mich dann zu Hause und kurz darauf auch in meinem Bett wieder..

Alles in allem war es also wieder ein unglaublich wundervoller Abend,auch wenn der Auftritt nicht allzulang war...die Hoffnung auf eine eigene Tour im nächsten Jahr steigt weiterhin..

Und hier auch die Setlist aus Köln:

01. jenna loves FAQ (Intro)
02. how to make love like
03. sunday afternoon
04. the world is cold enough
05. we come in pieces
06. never again
07. learning to fly
08. birth of the 20th century
09. one trip one noise
10. tuning into the freq. of your soul

[URL=http://www.directupload.net/file/u/11435/bh3RqrV3_jpg.htm][IMG]http://www.directupload.net/images/user/11435/temp/bh3RqrV3.jpg[/IMG][/URL]
weitere Bilder findet ihr wie immer unter "kreatives" "fotos" "konzerte" inklusive des Berichts.



In diesem Sinne,Laura
18.12.06 14:37


Hr Hr...

Soll ich euch mal was sagen?

Ihr dürft mich von nun an nicht nur genial oder verrückt ...nein sondern auch noch offizielle FAQ Streetteam - ins - leben - Ruferin bzw. offizielle Streetteamgründerin nennen!

Ist das nicht wundervoll..? all jenen die damit jetzt nichts anfangen können sei kurz und knapp soviel gesagt:
Ein Streetteam ist eine Gruppe von Fans die versucht die jeweilige Band mithilfe von Promotion bekannter zu machen.
Zuerst sind solche glaube ich Mitte der 90er in den USA aufgetreten und wurden von den Bands direkt z.B. mit Aufklebern,Flyern,Postern oder CD´s beliefert. Zur Anfangszeit des Ganzen beschränkte sich die "Werbung" nur auf die eigene Stadt oder den Freundeskreis,aber heute ist durch das Internet und eine zugehörige Seite natürlich viel mehr möglich.

Achja,ich habe das ganze gemeinsam mit meiner Schwester in den letzten Tagen ins Leben gerufen,bzw. wir sind fleißig dabei..die passenden Shirts haben wir gerade in Auftrag gegeben,die My space Seite ist in Arbeit und weiteres wird mit den Jungs per Mail besprochen.

Tja,ich warte dann auf die Glückwunsch- karten,-fresskörbe und -anrufe *grinsel*

Ich bin ja jetzt so WICHTIG *lach*

Schönen abend,
Eure Streetteam-tussie
22.12.06 19:16


Weihnachten und so..

Tjaja - auch wenn ich mal so garnicht in Weihnachtsstimmung bin möchte ich euch an dieser Stelle nun doch nochmal frohe Weihnachtenwünschen, erholt euch vom geschenkkauf Marathon und dem alltäglichen Wahnsinn und lasst euch selbst auch reich beschenken..

Liebe Grüße - Laura
24.12.06 14:46


Gratis bloggen bei
myblog.de